Progressive Muskelrelaxation

 

Allgemeine Beschreibung

Die Progressive Muskelrelaxation (PMR) nach Jacobson ist ein verbreitetes und anerkanntes standardisiertes Entspannungsverfahren. In der Methode ist sie eine willentlich hergestellte Muskelentspannung. Der Teilnehmer eines PMR- Kurses lernt, die Muskeln des Körpers zu entspannen, indem die größten 16 Muskelgruppen erst angespannt, dann wieder entspannt werden. Dabei wird sorgfältig auf die Empfindungen geachtet, welche an den Muskeln auftreten. Der Kontrast zwischen Anspannungs- und Entspannungsempfindungen soll deutlich werden, weswegen das Loslassen der angespannten Muskulatur auch abrupt geschehen soll. Mit der PMR erlernt man ein Verfahren zur Entspannung, welches über den Körper führt. Erst im weiteren Verlauf der Übungen treten das Nachspüren und die Wahrnehmungsfähigkeit verstärkt in den Vordergrund.

 

 

Ziel

Das Kursziel besteht im selbständigen Anwenden der Übungen der PMR. Dadurch soll Folgendes erreicht werden: Verbesserung der Körperwahrnehmung, Wiederherstellen des muskulären Grundspannungszustands und der Ausgleich körperlicher und psychischer Dysbalancen. Mit etwas Training wird der Übende dahin kommen, die Muskelspannung weit unter das normale Spannungsniveau zu senken, wann immer er es möchte.

 

Inhalt

Die Technik der PMR wird systematisch vermittelt. Die Übungen zur Muskelentspannung werden in verschiedenen Versionen (Lang-, Mittel- und Kurzform) unterrichtet und eingeübt. Die Technik der „Vergegenwärtigung“ ist ebenfalls Gegenstand des Kurses. Wichtige Zusammenhänge von geistiger Entspannung und Anatomie/Physiologie des Körpers werden besprochen. Der Kurs ist auch ein Forum des Austauschs zwischen den Teilnehmern und lebt von den Übungserfahrungen jedes Einzelnen.

 

Umfang und Dauer

  • Kurs 8–12 Unterrichtseinheiten von 60 min
  • Wochenend-Seminar –  Sa und So 10 bis 18 Uhr
  • Kombination Wochenend-Seminar und anschließender wöchentlicher Kurs

back